Für meine neuen Arbeitskollegen wollte ich zur Begrüßung ein "Hallo, hier bin und ich hab was für euch!" auf den Tisch stellen.

Eigentlich wollte ich was ganz anderes machen, aber ich hatte zu wenig Zeit und musste meinen Plan binnen kürzester Zeit in der Früh durchführen. Also musste etwas her, das nicht viel Zeit in Anspruch nimmt. Muffins sind immer schnell angerührt und müssen auch nicht sooooo lange backen. Super! Also Muffins! Und da ich die Bananen-Heidelbeer-Kombi ja so gerne mag und das auch noch obendrein meine Lieblingsmuffins sind, habe ich in Windeseile am Morgen den Rührbesen geschwungen und das Muffinblech mit Elan in den Ofen geschubst.

Und! Eigentlich! habe ich ein paar mehr gemacht, damit ich nachmittags meiner Freundin die Überbleibsel mitbringen kann. Eigentlich.... Hätte ich vorher gewusst, dass sich meine Kollegen und -innen (wegen der "political correctness" und so...) so freuen und auch noch alles aufessen, hätte ich noch mehr gemacht. Mit nach Hause genommen hab ich am Ende nämlich keine mehr....

Aber egal, besser so, als drauf sitzen bleiben, oder? Ist doch immer toll, wenn es schmeckt und selbst die größten Kuchenmuffel sich am Ende klammheimlich ein zweites Stück krallen.
Wenn ich diese Muffins mache, streue ich gerne Butterstreusel drüber, aber das ist nur eine persönliche Vorliebe. Gleichzeitig hat man damit auch ein kleines bisschen Deko.

bananablueberry3

bananablueberry5

Für die Muffins (12 Stück):

- 2 Bananen
- etwas Zitronensaft
- 280 g Mehl
- 1 Prise Salz
- etwas Backpulver
120g Staubzucker
- 2 Eier
- 60 g Butter, zimmerwarm
- 100 ml Buttermilch
-  150 bis 200 g Heidelbeeren (frisch oder TK)

Für die Streusel:

- 30 g Butter
- 30 g Staubzucker
- 70 g Mehl
- Vanillezucker (nach Belieben)

Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Muffinblech einfetten und bemehlen oder mit Papierförmchen auslegen.

Für die Streusel Butter, Mehl und Zucker (und Vanillezucker) in einer Schüssel zwischen den Fingerspitzen kneten, bis sich kleine Klümpchen bilden. Bilden sich keine und ist die Masse zu "feucht", noch etwas Mehl dazu geben. Die Schüssel beiseite stellen.

Frische Heidelbeeren waschen. [Verwende ich TK-Heidelbeeren, gebe ich siei mmer gefroren dazu, da sie aufgetaut zu viel Saft abgeben. Dadurch verlängert sich aber die Backzeit um ein paar Minuten!].
Die Bananen mit dem Zitronensaft pürieren.

Mehl abmessen und mit Salz und Backpulver in einer großen Schüssel verrühren und beiseite stellen.

Eier mit Zucker schaumig schlagen und mit Butter, Buttermilch und Bananen vermischen.
Das Mehlgemisch dazugeben und unterrühren. Zuletzt vorischtig die Heidelbeeren unterheben.

Teig in die Muffinförmchen füllen, Streusel darüber streuen und ca. 20 - 25 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen!

"Geklaut" habe ich wieder bei Muffinparadies, allerdings habe ich die doppelte Menge Zucker genommen, da es mir sonst zu wenig süß ist.