Freitag, 9. August 2013

Erdbeer-Kokos Cookies & Schoko-Bananen Cookies

Heute habe ich gleich zwei Repete für euch! Einfach, weil ich so gut drauf bin! :D
Diesmal bin ich dem Wahnsinn wieder verfallen und habe das Backrohr angeworfen. Aber macht nix, denn Cookies sind ja ratzfatz gemacht und müssen nicht so lange backen!

Wenn ich meine Mama besuche, bringe ich (sofern es meine Zeit erlaubt) immer was mit. Diesmal hat sie mich gebeten Cookies zu machen, denn die kann man ja auch super zwischendurch naschen. Wenn man vom Heißhunger ganz gemein und hinterhältig überfallen wird... oder so.
Super! Unlängst habe ich mir Das Buch Cookies von Dr. Oetker zugelegt und noch nichts daraus gebacken. Also, die ideale Gelegenheit! Beim Durchblättern habe ich aber schon gemerkt, dass es ziemlich schwer wird für mich eine Entscheidung zu treffen. Nach dem gefühlten 129456832. Durchblättern hatte ich zwei Rezepte in der engeren Auswahl. Und weil ich aber so entscheidungsunfreudig war, habe ich beschlossen, dass ich einfach beide backe.

cookies (2) cookies (4)

Die beiden könnten unterschiedlicher gar nicht sein und passen so rein gar nicht zusammen. Aber wenigstens erhöht das die Chance, dass zumindest ein Cookierezept ein Renner wird!

Dass ich Erdbeeren gerne mit Kokos mische, wisst ihr ja schon. Das Rezept für diese Cookies ist so nämlich nicht im Buch zu finden, denn ich habe es - wie soll es auch anders sein - abgewandelt. Einfach, weil ich schon so gut im Zutaten tauschen bin! :D
Im Buch werden diese Cookies mit getrockneten Mangos gemacht, aber darauf hatte ich grad keine Lust...

cookies (8)

cookies (7)

Für die Erdbeer-Kokos Cookies:

- 50 g getrocknete Erdbeeren
- Saft einer Zitrone
- 80 g Kokosraspel

- 80 g Butter, Zimmertemperatur
- 70 g Zucker
- 1 Ei
- 1 Prise Salz
- 1/2 TL Backpulver
- 80 g Mehl

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. 

Die Erdbeeren klein schneiden und im Zitronensaft etwa 15 Minuten quellen lassen, danach den Saft abgießen und mit den Kokosraspeln mischen. 

Für den Teig Butter, Zucker und Salz schaumig schlagen. Das Ei unterschlagen. 

Das Mehl mit Backpulver mischen und mit der Kokos-Erdbeer-Mischung dazugeben und unterrühren. 

Den Teig mit einem Eisportionierer oder 2 Esslöffeln in gleich großen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und dabei genügend Abstand lassen, da die Cookies beim Backen stark auseinander laufen. 

Die Häufchen nur leicht flach drücken und auf mittlerer Schiene etwa 12 Minuten backen.

Nach dem Backen die Cookies auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

[Wer sich an das Originalrezept halten will, nimmt stattdessen 50 g getrocknete Mangos.]
_________________________

Die Schoko-Bananen Cookies sind ebenfalls nicht so zu finden im Buch (was für eine Überraschung!), denn im Buch werden die Cookies mit Walnüssen gemacht. Und ihr wisst ja, ich habs mit Nüssen nicht so... überhaupt mit Walnüssen! Die! gehen! gar! nicht! Auf gar keinen Fall! 

Die Walnüsse hab ich daher ganz ungeniert durch Schokolade ersetzt - und wisst ihr was?! Dabei hatte ich nichtmal ein schlechtes Gewissen! ;) 

cookies (15)

cookies (16)

Für die Schoko-Bananen Cookies:

- 75 g Vollmilchschokolade
- 50 g Bananenchips
-75 g Bananenfruchtfleisch
- 2 EL Honig

- 75 g Butter, Zimmertemperatur
- 75 g brauner Zucker
- 1 Prise Salz
- 1 Ei
- 100 g Mehl
- 1/2 TL Backpulver

[Im Buch steht zwar, dass der Backofen auf 200 Grad vorgeheizt werden muss, aber das ist eindeutig zu viel! Glaubt mir! Details erläutere ich hier lieber nicht....]
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. 

Die Schokolade und die Bananenchips klein hacken und mischen. Die Banane in kleine Stücke schneiden und mit dem Honig mischen. (Wer will, nimmt stattdessen Ahornsirup.)

Für den Teig die Butter mit dem Salz und dem Zucker schaumig schlagen, danach das Ei unterrühren. 

Mehl mit Backpulver mischen und gemeinsam mit der Schokolade und den Bananenchips unterheben. 

Und dann wie schon zuvor: den Teig mit einem Eisportionierer oder 2 Esslöffeln in gleich großen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und dabei genügend Abstand lassen, da die Cookies beim Backen stark auseinander laufen.

Die Häufchen nur leicht flach drücken und auf mittlerer Schiene etwa 12 Minuten backen.

Nach dem Backen die Cookies auf einem Rost vollständig auskühlen lassen.

[Im Original werden die Cookies mit 75g Walnusskernen gemacht.]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen