Freitag, 27. Juni 2014

Vanillemoussetorte mit Himbeeren - Happy Birthday, Viktoria

"Ich feier meinen Geburtstag" hatte ich vor einiger Zeit in meiner Statistik bei den Suchbegriffen stehen. Darüber musste wirklich SEHR schmunzeln, denn wisst ihr was? Das mache ich nämlich auch! Und zwar den ganzen Tag! Vielleicht liegt es an meiner Erziehung, denn meine Mama hat mir beigebracht, dass Geburtstage schön sind, man sich feiern lassen darf den ganzen Tag, alle Glückwünsche mit offenen Armen empfängt und überhaupt die princess of the day ist.

Gerne denke ich dabei an meinen 5. Geburtstag zurück, als ich zum ersten Mal so richtig begriffen habe was mir meine Mutter zuvor gepredigt hat. An diesem Tage habe ich ein Kleid getragen (das ich, wenn mich nicht alles täuscht auch zur Einschulung getragen habe, aber da muss ich nochmal nachfragen), das jeden Regenboden in den Schatten gestellt hat, so bunt war es und dazu einen Hut, der natürlich aber sowas von perfekt zum Kleid gepasst hat. Gebacken hat mir meine Mama damals eine Sachertorte in Form eines Zuges. Es war Sachertorte mit einer extradicken Schicht Schokoglasur überzogen und dekoriert mit Smarties! Diese Torte war der Kindertraum schlechthin! Death by chocolate! Und auf jedem Wagon war eine Geburtstagskerze! Selbstverständlich habe ich darauf bestanden die Lokomotive zu essen, die anderen Kinder durften nur von den Wagons naschen. Dabei hatte ich nicht einmal ein schlechtes Gewissen! Ja ja, so ein Rotzlöffel eine Oberprinzessin war ich bereits im Kindesalter! :D Aber ich hatte ja auch einen guten Grund: Geburtstag!

Damals war ich 5 Jahre alt... heute bin ich 28. Deswegen bin ich nicht unbedingt einsichtiger in dieser Hinsicht... aber wen kümmert das schon? Mich jedenfalls nicht!

Vanillemousse_Himbeer (10)

Seit meinem letzten Geburtstag ist nun wieder ein Jahr vergangen. Im Klartext: ich habe wieder Geburtstag! JUHUUU!
Am liebsten wäre ich wie Lily Aldrin in How I Met Your Mother, die um Punkt Mitternacht aufhüpft, um zu brüllen "ICH HABE GEBUUUURTSTAG!", dabei schon fast rundherum grinst, die Arme wegstreckt und dann von ihrem Marshall eine Krone bekommt! Ja, so will ich sein. Ich gebe es zu.
Aber ich finde Geburtstage wichtig! Das Leben ist zu kostbar, um es mit Trübsal zu vergeuden. Ich bin glücklich und das ist gut so! Natürlich scheint in meinem Leben nicht an 365 Tagen im Jahr die Sonne, aber Rückschläge gehören dazu, man muss nur wissen wie man sie anpackt. ;)

Vanillemousse_Himbeer (14)

Moralpredigtmodus on. Und den Geburtstagsmuffeln unter euch, die behaupten, dass es ein Tag wieder andere sei, denen sei an dieser Stelle folgendes gesagt: so ist es eben nicht! Es ist ein besonderer Tag! Nämlich der Tag, an dem man vor x-Jahren (Alter bitte einsetzen) zur Welt gekommen ist und sich alles nur noch um einen selbst gedreht hat. Und daran darf man ruhig Jahr für Jahr sein gesamtes Umfeld erinnern, dass man vor x-Jahren (bitte wieder Alter einsetzen) der Mittelpunkt der Welt war. Warum also sollte sich an diesem einen Tag im Jahr etwas daran ändern?

Ich genieße jeden Tag, an dem mir Gutes widerfährt - und sei es noch so eine Kleinigkeit - denn das Leben bietet genug Schattenseiten. Ich bin mir selbst wichtig genug, dass ich mich selbst verwöhne und beschenke. Warum auch nicht? Schließlich habe ich es ja auch verdient! Aber nicht nur ich, sondern jeder einzelne von uns! Moralpredigtmodus off.

Vanillemousse_Himbeer (21)

Und was gehört neben Geburtstagsgeschenken noch dazu? Richtig! Eine Geburtstagstorte! Dass ich mir selbst eine Torte backe, kann zwar nicht jeder nachvollziehen, aber das prallt an mir ab. Der Vorteil, wenn man sich selbst eine Torte bäckt, ist nämlich, dass man selbst den Ton angibt was auf den Tisch kommt! Aber It's my party and I cry if i want to. Nicht, dass ich diesbezüglich bisher böse Überraschungen erlebt hätte, ganz und gar nicht, denn ich werde vorher immer gefragt welche Torte ich denn gerne hätte. Aber wenn man so leidenschaftlich gerne bäckt, dann kann man diesem Verlangen kaum widerstehen sich selbst ein zumindest kleines Törtchen zu backen.

Dieses Törtchen jedenfalls vernasche ich ganz alleine, ich Egoist. Aber so böse bin ich in Wahrheit eh nicht, denn ich habe ja noch ein zweites für die anderen Naschkatzen. Und wenn ich Lust habe, kaufe ich mir noch Blumen, einfach so, weil ich es toll finde. Oder ich trinke bereits am Nachmittag ein Glas Wein, weil der Tag so schön ist, die Sonne scheint und ich allen Grund zum Feiern habe!

Vanillemousse_Himbeer (20)
 
Für den Bisquitboden:
(2x 12cm oder 1x 18cm)
 
- 2 Eier
- 50 g Zucker
- etwas Vanille
- 30 g Butter
- 65 g Mehl
- 1 TL Backpulver
- 1 Prise Salz
- etwas Himbeermarmelade
 
Für das Vanillemousse:
 
- 2 Bl. Gelatine
- 50 ml Milch
- 250 ml Obers
- 1 Vanilleschote
- 60 g weiße Kuvertüre
- 15 g Zucker
 
Für die Dekoration:
 
- eine große Packung Dekorhippen
- ca. 125 g Himbeeren

Zunächst den Boden backen. Dafür eine Form (oder zwei kleine) fetten und bemehlen. Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Die Butter schmelzen.

Eier, Zucker, Vanille und Salz mit dem Mixer hellschaumig schlagen. Mehl und Backpulver unterheben.

Die flüssige Butter rasch unterrühren und die Masse in die Backform (oder in zwei kleine) füllen und glatt streichen!

Auf mittlerer Schiene etwa 15 Minuten backen. Stäbchenprobe machen!

Den Boden (oder die beiden) vollständig auskühlen lassen!

Ist der Boden zu dick geworden und/oder hat sich eine Kuppel gebildet, diese mit einem Messer abschneiden und den Boden (oder die beiden) mit Himbeermarmelade bestreichen.

Für das Mousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Milch in eine Metallschüssel geben und diese über dem Wasserbad erwärmen. Die Kuvertüre dazugeben und unter Rühren schmelzen. Die Vanilleschote halbieren, das Mark herauskratzen und zur Schoko- Mischung dazugeben. Die eingeweichte Gelatine zugeben und erhitzen, bis sich die Gelatine aufgelöst hat.

Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und abkühlen lassen, bis die Masse Zimmertemperatur hat und zu gelieren beginnt. Dabei ab und zu umrühren.

In der Zwischenzeit Obers mit dem Zucker steif schlagen. Wenn die Schoko- Mischung abgekühlt ist, behutsam zum Obers geben und vorsichtig unterheben.

Einen Tortenring um den Bisquitboden stellen (oder um die beiden) und festziehen. Das Mousse nun auf dem Tortenboden verteilen und glatt streichen. Habt ihr zwei kleine Böden gebacken, dann teilt ihr das Mousse auf die beiden Böden auf und streicht es glatt.

Nun für 3 bis 4 Stunden kalt stellen. Tortenring nach der Kühlzeit entfernen, wenn das Mousse fest geworden ist.

Für die Deko Dekorhippen rundherum reihen, bis alles bedeckt ist und mit Himbeeren garnieren.

Anmerkungen: Bis zum Servieren die Torte im Kühlschrank lagern, allerdings etwa eine Stunde vor dem Servieren rausnehmen.
Die Hohlhippen werden durch die Feuchtigkeit recht bald weich, also die Torte lieber schnell essen!

1 Kommentar:

  1. Happy Birthday liebe Victoria! :-)

    Dein Törtchen sieht traumhaft aus. Eine tolle Idee mit den Dekorhippen!

    Liebe Grüße, Venda

    AntwortenLöschen