Dienstag, 30. September 2014

Schoko- Oreo Cake Pops - die Dinger am Stiel und Blogg den Suchbegriff Part II

Ich habe mich gefreut wie die Schneekönigin, als ich gelesen habe, dass Blogg den Suchbegriff bei feed me up before you gogo in die zweite Runde geht. Könnt ihr euch noch an Teil 1 erinnern? Nicht? Ok, hier eine kleine Gedankenstütze und wer einen kleinen Stimmungsaufheller sucht, der sollte sich unbedingt die Zusammenfassung der ersten Runde nochmal reinziehen. Lachanfall inklusive.


Seit dem letzten Blogevent haben die Menschen da draußen in der großen, weiten und verrückten Welt natürlich nicht aufgehört nach seltsamen Dingen zu suchen. Nein, nein, im Gegenteil... es wurde froh und munter mehr oder weniger bescheuert weitergesucht - und glaubt mir, es war eher mehr als weniger. Der Schrei nach einer zweiten Runde wurde immer lauter, ich freue mich sehr darüber und bin auch diesmal wieder mit von der Partie, denn ich habe so einiges zu bieten.

Diesmal starte ich mit Personen, die keinesfalls ein Germanistikstudium in Erwägung ziehen sollten - und zwar unter gar keinen Umständen. Leute, ernsthaft... ich weiß, dass auch ich manchmal so meine Schreibfehler mache, aber es gibt da so ein paar grundlegende Wörter, die man echt mal im Duden nachschlagen könnte. Dann klappt's vielleicht auch mit  der Googlesuche.

Denn wer Braunis sucht, mag ja ganz normale Absichten haben, wird damit aber nicht sehr weit kommen. Hier ein Hinweis von mir: versucht es doch das nächste Mal mit Brownies! Bringt garantiert mehr Ergebnisse!

Die Tote Himbeere ist natürlich sehr bedauernswert. Moment, ich hole mal schnell die Himbeeren aus dem Kühlschrank und dann legen wir gemeinsam eine Schweigeminute ein für alle Himbeeren, die ihren Tod durch Pürieren, durchs Sieb streichen oder einkochen erlitten haben. Ups... jetzt habe ich alle aufgegessen... Entschuldigung.
Ok, dann schweige ich eben alleine. Ruhet ihr Frieden, all ihr lieben, guten, treuen, roten Früchtchen. Ihr seid als Prachtwerke der Natur geboren und als heldenhafte Delikatesse gestorben. Meine Gedanken sind bei euch....

Die Schweigeminute.

Oder aber - und das halte ich für viel wahrscheinlicher - man sucht eher nach einer Torte mit Himbeeren. Das ist nämlich nicht so traurig.

A propos Torte... Man sollte sich wirklich gut überlegen, ob man eine Schwarze Wilde Kirschtorte auf dem Tisch stehen haben will. Stellt euch mal vor... eine wild gewordene Torte, die nicht mehr zu bändigen ist, die Kirschen als Wurfgeschoss braucht und zähnefletschend nach jeder Kuchengabel und jeder Hand schnappt, die ihr zu nahe kommt. Puh, das Drama will ich mir gar nicht ausmalen! Sollte die Headline "Wilde Kirschtorte attackiert Naschkatzen" also mal die Zeitung zieren, dann wisst ihr Bescheid...
Mein Rat an dieser Stelle: eine Schwarzwälder Kirschtorte ist mit Sicherheit weniger angriffslustig.

Bleiben wir doch noch ein bisschen bei den Torten... Zwar befreit von Schreibfehlern, dafür aber umso seltsamer war die Suche nach der Rasierschaumtorte. Nun... dieser Suchbegriff hat bei mir zunächst eine große Welle der Verständnislosigkeit und Ratlosigkeit ausgelöst - und zwar eine ganz, ganz große.
Kinder, ich sag euch jetzt mal was! Dramatische Pause. Finger weg von den Drogen! Ihr werdet davon nur vollkommen gaga im Hirn und sucht dann nach Dingen, die einfach nur unpackbar absurd sind! Jetzt mal ohne Spaß! IHR knallt euch die Birne weg und ICH muss dann sowas lesen! Das geht so nicht!
Auch wenn Rasierschaum lecker aussieht wie ein Sahnehäubchen, in das man sich am liebsten reinlegen möchte... aber das, meine lieben Kinder, ist ein Körperpflegeprodukt und keine Süßspeise! Den braucht Papi, um sich den Bart aus dem Gesicht wegzumachen und Mami, um die Haare von den Beinen zu entfernen. Aber bitte, bitte nicht essen! Davon wird euch nur übel! Ich weiß ja nicht wie es euch so geht, aber ich telefoniere nicht so gerne mit der Vergiftungszetrale.

Allerdings habe ich da so eine kleine Idee im Kopf wie so eine Rasierschaumtorte aussehen könnte, aber das verrate ich euch ein anderes Mal...

Etwas, äh.., seltsam formuliert war die Suche nach dem Krach im Busch. Bitte? Kinder, Kinder... spielt ihr etwa mit Knallkörpern im Gebüsch oder was macht ihr? Ihr tut euch nur weh, glaubt es mir! Bis einer weint!
Ich musste meine grauen Zellen doch ein kleines bisschen anstrengen, bis ich erahnen konnte was damit wohl gemeint sein könnte. Denn ich bin in jedem Fall davon ausgegangen, dass Krach im Busch eher was mit irgendeinem Essen zu tun hat, als mit Kindern, die im Gebüsch mit Knallern spielen oder sonst was. Ich kann es, wie gesagt, nur vermuten, sicher bin ich mir nicht. Da ich - zugegebenermaßen - nicht besonders frankophil veranlagt bin, ich mich in der Schule geweigert habe auch nur ein Wort Französisch zu lernen und stattdessen lieber Italienisch gewählt habe, fiel es mir nicht sofort wie Schuppen von den Augen. Es dauerte eine geschlagene Woche, bis ich das große Aha-Erlebnis hatte. Croque en bouche heißt in dem Fall das Zauberwort, bzw. das Suchwort, das mit etwas Fantasie, einer schlechten Aussprache eines ebenso wenig frankophil angehauchten Menschen einerseits und einem schlechten Gehör andererseits so äääähnlich klingt wie Krach im Busch. Übersetzt heißt Croque en bouche übrigens Krach im Mund und ist eine französische Torte, die aus Brandteigkrapfen (=Windbeuteln) besteht, die mit Creme gefüllt, mit Karamell überzogen (das ist dann der "Krach") und zu einem Turm aufgebaut sind... Nun, die Sprache interessiert mich noch immer nicht sonderlich, dieser Krach im Busch, äh, Mund mittlerweile schon sehr...

Oreo - Cake Pops, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Nun gibt es nicht nur seltsame Suchbegriffe, sondern auch ungenaue, nämlich die Dinger am Stiel. Ok, geht das vielleicht ein bisschen präziser? Was am Stiel? Eis? Kuchen? Fleischbällchen?
Mir ist schon klar, dass ihr genau wisst was ihr meint, wenn ihr was sucht. Immerhin habt ihr ja ein genaues - oder ein zumindest halbwegs genaues - Bild im Kopf davon. Aber das bedeutet noch lange nicht, dass ich auch weiß was ihr meint. Ich habe ja viele Fähigkeiten und Stärken. Gedankenlesen gehört allerdings nicht dazu. Aber ich übe...
Während ich mich also im Gedankenlesen übe, trainiert ihr genauere Formulierungen, Deal? Denn wenn ich zu meiner Freundin sage "Gib mir mal das Dings aus der Schublade, bitte!", dann hat sie in der Regel auch keinen Dunst was ich genau möchte. Das erfordert schon eine konkrete Benennung oder zumindest eine Beschreibung des gewünschten Gegenstands, sonst redet man nur aneinander vorbei! So eine große Verbundenheit besteht nämlich kaum zwischen zwei Menschen, dass der Dings weiß, was der Bums meint - haha, Wortspiel, erkennt ihr's?

Oreo - Cake Pops, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Um die Frage nach den Dingern am Stiel nun aber zu beantworten: eine Lösung wären Cake Pops.
Merke: das ist Kuchen am Stiel. Ihr braucht Kuchen, ihr braucht Stiele - vollkommen egal welche und ihr braucht Schokolade. Daraus kann man ganz wunderbare Dinger am Stiel zaubern, die ihrem Namen, nämlich Cake Pops alle Ehre machen!

Als mittlerweile öffentlich bekennender Cake Pop-Fan war mir bei diesem Suchbegriff sofort klar was es geben würde. Die Wahrheit ist, dass mir der Suchbegriff wie gerufen kommt, denn Schokokuchenreste im Tiefkühler, übrige  Oreos im Schrank und eine Idee, die ich bei pieces of sugar gesehen habe, auf die ich ziemlich angefixt war, konnten also nur noch eines zur Folge haben...

Oreo - Cake Pops, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Oreo - Cake Pops, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Die Idee Mikados als Stiele zu verwenden, ist doch mal echt schwer genial! Zu 100% essbare Cake Pops, die nicht nur optisch ordentlich was hermachen, sondern auch für mächtig viel Wirbel sorgen, sind doch mal die gelungensten Dinger am Stiel ever, oder? Wer also Eindruck schinden will, hier bitte...

Für die Cake Pops:

- 300 g Schokokuchen
- Oreos (Menge nach Geschmack)
- 4 bis 5 EL Frischkäse
- 1 bis 2 EL Zucker (nach Bedarf)
- 1 EL Kakao (nach Bedarf)
- 250 g weiße Kuvertüre
- Mikados (oder "normale" Stiele)

- 8 Oreos extra für die Deko 

Zunächst die Oreos mitsamt der Creme grob hacken - ich habe 12 große genommen. Den Kuchen in einer Schüssel zerbröseln und zusammen mit den Oreos, dem Frischkäse und dem Zucker und Kakao (bei Bedarf) verkneten, bis eine formbare Masse entstanden ist. Ist die Masse zu trocken, noch einen EL Frischkäse zufügen.

Nun aus der Masse Kugeln formen. Ich wiege jede Portion immer ab und nehme etwa 25 g pro Kugel. Danach für gut 20 Minuten in den Kühlschrank legen.

Inzwischen die Kuvertüre schmelzen - entweder in der Mikrowelle oder im Wasserbad.

Die Kugeln nun aus dem Kühlschrank holen und je einen Stiel oder ein Mikado etwa 1 cm in die flüssige Kuvertüre tauchen und dann in die Kugeln stecken. Mit allen Kugeln fortfahren, bis keine mehr übrig sind. Anschließend wieder für etwa 20 Minuten in den Kühlschrank legen. Wer es aber besonders eilig hat: Im TK-Fach geht es schneller.
(Wenn ihr Mikados verwendet, dann achtet darauf, dass ihr von nichts und niemandem abgelenkt werdet, arbeitet langsam und konzentriert, sonst brechen euch eure essbaren Stiele alle nacheinander ab!!!)

Die Oreos für die Deko fein zerbröseln. Am besten geht das im Standmixer, wer einen hat. Wer keinen hat, kratzt Creme raus, nascht sie auf und gibt die Oreos in einen Gefrierbeutel. Mit einem Nudelholz fein zermörsern.

Wenn alles fest geworden ist, können die Cake Pops auch schon überzogen werden. Dafür die Cake Pops in die Kuvertüre tauchen, überschüssige Kuvertüre gut abtropfen lassen und mit Oreostreueln bestreuen oder kopfüber in die Oreobrösel tunken.

Zum Aushärten die fertigen Cake Pops in einen Styroporblock o.ä. stecken und wieder in den Kühlschrank stellen.

Kommentare:

  1. Bleiben die mikados fest? Weichen sie nicht auf und die kugel fällt runter?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mikados bleiben fest und weichen nicht auf, da sie ja selbst mit Schokolade überzogen sind.

      man muss nur beim Arbeiten vorsichtig sein, da sie leichter brechen, wenn man nicht aufpasst. 

      LG
      Viktoria

      Löschen
  2. Ahhh, was für ein wunderbarer Beitrag, liebe Viktoria! :) Wir freuen uns riesig, dass du auch in Runde 2 dabei bist und du an unserem Blog-Event genauso viel Spaß hast wie wir. Die schwarze wilde Kirschtorte ist unser neuer Liebling, haha, zu schön! :D
    Deine Dinger am Stiel klingen fantastisch - mit Oreos kann man uns ja immer überzeugen!
    Vielen Dank für deinen schönen Beitrag!
    LG
    Sabrina & Steffen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es hat mir auch riesen Spaß gemacht! Bin schon auf die Zusammenfassung gespannt!
      LG Viktoria

      Löschen
  3. Liebe Viktoria,
    bisher habe ich noch nie Cake Pops gemacht. Ich dachte immer, das wäre mords kompliziert. Ist es aber ja gar nicht! Und dann auch noch mit Oreos - da wird mein Herz so schwach wie sonst nur nach einem 10 Kilometer langen Dauerlauf :)
    Liebste Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stefanie, vielen Dank! :)
      Ja, Cake Pops sind gar nicht so schwer zu machen, man braucht nur ein bisschen Zeit. Wenn du allerdings noch nie welche gemacht hast, würde ich zunächst "normale" Stiele verwenden.

      Aber bei Oreos kann ich auch nie nein sagen.... diese Teilchen haben einfach einen zu hohen Suchtfaktor!

      LG Viktoria

      Löschen
  4. Hihi, das ist echt der Hammer. Ich liebe dieses Event! :) Bei mir kommen aber selten so lustige Suchbegriffe vor...
    Deine Dinger am Stiel schauen jedenfalls super aus!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, ich habe vor einer Minute bei dir ebenfalls kommentiert - war das Gedankenübertragung?

      Danke! Ich hab die Suchbegriffe im letzten Jahr zusammengesammelt und immer notiert (mit Datum nur für mich), weil ichs einfach so witzig fand....

      LG

      Löschen
  5. Vielen Dank für diesen wundervollen Beitrag; ich habe herzlich gelacht und die Din... ehm Cakepops sehen "yummie" aus ♡ Bei mir hat mal jemand nach "Cakepoop" gesucht... ehm, ja... :-)
    Liebe Grüße
    Janke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janke, vielen lieben Dank!

      Cakepoop ist aber auch sehr lustig! :D
      Bildlich vorstellen möchte ich es mir aber nicht :D

      LG
      Viktoria

      Löschen
  6. Die Cake Pops sehen wirklich super lecker aus! <3

    AntwortenLöschen
  7. Ich liiiiiebe auch diese Dinger am Stil und mit Mikado als Stil ist es wirklich genial!
    Liebe Grüße
    Nunu

    AntwortenLöschen