Mittwoch, 29. Oktober 2014

[Themenwoche] Kürbis- Cheesecake im Glas

Ich habe mir in meiner ganzen Karriere als Hobbybäckerin noch nie eine Backzeitschrift gekauft. Eigentlich unglaublich, oder? Auf so ziemlich jedem Blog lese ich von allen erdenklichen Zeitschriften und wenn nicht pünktlich zum Erscheinungsdatum die neueste Ausgabe am Tisch liegt, werden da so einige schon ein wenig... sagen wir mal unrund. Und was mache ich? Nichts! Ich weiß nicht wieso es mich bisher so kalt gelassen hat, aber Backzeitschriften waren mir bisher immer sowas von schnuppe. Daran bin ich blind vorbei gelaufen und all die schön gestalteten Cover haben mich nicht die Bohne interessiert.

Kürbis- Cheesecake im Glas, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Bis zu dem Tag, an dem mich aus dem Zeitschriftenregal meiner Lieblingsbuchhandlung die Sweet Dreams anlachte und mir lächelnd zurief "Kauf mich, kauf mich!". Kann man da wirklich noch nein sagen? Schwer! Spätestens da wurde mir schlagartig klar was es mit dem Hype um Backzeitschriften so auf sich hat... Die Aug/Sept/Okt- Ausgabe erstrahlte so hell in orange mit einem passenden dunkelbraunen Hintergrund, das Cover war einfach so schön anzusehen... Ich griff nach der Zeitschrift, blätterte ein wenig darin und war regelrecht schockverliebt. Die Zeitschrift wanderte sehr rasch in mein Eigentum über und seither hege und pflege ich sie wie einen Schatz. Kann man ehrlich auf eine Zeitschrift so abfahren? Um ein bisschen zu verdeutlichen was ich meine... Für gewöhnlich reiße ich aus anderen Zeitschriften, die gratis sind und mir so zufliegen die Rezepte raus, die mir gefallen und den Rest entsorge ich. Bei der Sweet Dreams hingegen bin ich sogar so sorgfältig mit dem Umblättern, dass sie noch immer aussieht wie druckfrisch! Und wehe dem, der mit fettigen, dreckigen Fingern auf meine Zeitschrift greift! Der hat dann nämlich bald keine mehr!

Ich weiß, ich bin damit wirklich sehr spät dran, denn für die meisten ist  die Sweet Dreams schon ein alter Hut und erzeugt wohl nicht mehr solche Glücksgefühle wie bei mir. Aber habt ihr in der Herbstausgabe geblättert? All diese wunderbaren Kürbisrezepte! KÜÜÜÜRBIIIIS!!!!
Langsam begriff ich, dass nun auch ich von dem Fieber gepackt wurde und künftig wohl jede neue Ausgabe mein Eigen nennen werde. Das war er also... der Startschuss für meine quartalsmäßige Pilgerreise zur Buchhandlung meines Vertrauens mit dem Ziel so ein heiß begehrtes Exemplar in den Händen halten zu dürfen.

Kürbis- Cheesecake im Glas, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Und wisst ihr was ich gemacht habe, als ich davon Wind bekommen habe, dass die neue Nov/Dez- Ausgabe rausgekommen ist? Fast schon panisch habe ich alles stehen und liegen gelassen und bin zur nächsten Buchhandlung gefahren, in der Hoffnung noch ein Exemplar zu ergattern. Irre, oder?

Ginge es nach der Sweet Dreams und meiner Kürbislust, könnte ich locker noch eine zweite Kürbiswoche dranhängen. Aber ich will den Bogen ja nicht überspannen und beglücke euch nur mit einem Rezept aus der Herbstausgabe... zumindest vorerst mal. Wie ich mich kenne, kann ich mich aber kaum beherrschen. Also, sollten irgendwann im November die Nachwehen der Kürbiswoche kommen, verdreht bitte nicht die Augen. (Nur mal so als kleine Vorwarnung für den Fall, gell.)

Kürbis- Cheesecake im Glas, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Dass dieses Dessert - wenn ich es mal so nennen darf - ihren Platz in der Zeitschrift gefunden hat, ergibt sich für mich ganz praktisch. Denn so schlage ich gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: 1. ich kann einen Punkt meiner TBL streichen, nämlich den Cheesecake im Glas UND 2. ich habe damit auch noch einen idealen Beitrag für meine Kürbiswoche! Wenn ich nämlich eine Sache ganz besonders mag, dann ist es die, dass ich mehrere Sachen meiner To-Do-Liste mit einem Schlag erledigen kann. Und meine TBL wird ja auch nicht unbedingt kürzer...

Aber! Um die geht es jetzt nicht! Sonders es geht um einen Knusperboden bestehend aus Vollkornkeksen, verfeinert mit Lebkuchengewürz und einer Creme aus Frischkäse und Kürbis, die unglaublich cremig und wie geschaffen für meine Kürbiswoche ist! Der unbestreitbare Vorteil liegt in jedem Fall darin, dass man es gut vorbereiten kann und der Kühlschrank macht den Rest. Durch die benötigte Kühlzeit kann man sich ruhig schon am Vormittag ans Werk machen und holt es einfach aus dem Kühlschrank, wenn man es braucht, es seinen Gästen kredenzen will oder sich abends damit in aller Gemütlichkeit auf der Couch breit machen möchte zum Schlemmen.

Kürbis- Cheesecake im Glas, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Und für alle, die jetzt vor Neugierde schon fast platzen: Ja, ich habe die neue Ausgabe ergattert!

Für den Cheesecake im Glas:
(4  Portionen à 120ml)

Für den Boden: 

- 80 g Vollkornkekse 
(ich habe welche mit Orange und Apfel genommen)
- 2 EL weiche Butter
- 1 EL brauner  Zucker
- 1/4 TL Lebkuchengewürz

Für die Creme:
- 125 g Kürbispüree
- 115 g Frischkäse
- 1 TL Lebkuchengewürz
- 100 ml Kondensmilch
- 2 bis 3 EL Zucker (nach Geschmack)
- 150 ml Obers
- 3 Bl. Gelatine 

Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und fein zerbröseln. Mit der weichen Butter, dem Zucker und dem Gewürz vermischen. Die Brösel auf die vier Gläser verteilen und etwas flach drücken.

Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Obers steif schlagen.

Frischkäse mit dm Zucker mixen, bis alles glatt ist. Gelatine bei schwacher Hitze unter ständigem Rühren erhitzen und mit dem Kürbispüree und dem Lebkuchengewürz gut vermischen.

Das Püree zum Frischkäse geben und nur so lange mixen, bis alles gut vermengt ist. Kondensmilch unterheben, am Schluss das steif geschlagene Obers.

Die Creme auf  die vier Gläser verteilen und in den Kühlschrank stellen bis die Creme fest geworden ist.

Was die Deko angeht... da könnt ihr euch austoben. Ich habe einen Klecks Obers aufgespritzt und mit Lebkuchengewürz bestäubt. Ihr könnt aber noch übrige Keksbrösel drüber streuen.... oder einfach gar nichts...

Kommentare:

  1. Deine Fotos sehen echt toll aus! :-)

    Ich hab die Sweet Dream noch nicht gekauft, aber ich stürme immer wie eine Wilde zum Kiosk, wenn die neue Lecker Bakery da ist.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile habe ich ja Verständnis dafür, wenn man wie blöd zum nächsten Zeitschriftenhändler läuft wegen der neuesten Ausgabe! *g*
      Die Lecker Christmas habe ich allerdings auch schon gekauft! ;)

      LG

      Löschen
  2. Immer was interessantes, immer super und immer leckere Ideen. Ich liebe das echt und bin froh, dass ich diese tolle Seite gefunden habe. Was Deko nicht alles ausmachen, kann echt. Wie heißt es immer so schön, das Auge isst eben mit.

    AntwortenLöschen