Mittwoch, 21. Januar 2015

Apfel- Macadamia Cookies - und warum ich mir die Sache mit den Vorsätzen nochmal überlege...

Ok, ich glaube, ich muss die Sache mit den guten Vorsätzen, bzw. mit den nicht-guten Vorsätzen zurück nehmen und nochmal ein bisschen überdenken. Während ich noch vor wenigen Tagen ganz großkotzig behauptet habe, dass ich keine guten Vorsätze fürs neue Jahr fassen werde, weil die Umsetzung bei mir ja mangels Disziplin/Durchhaltevermögen/nennt es wie ihr wollt nicht dauerhaft funktioniert, muss ich jetzt kleinlaut zugeben, dass ich diese Aussage ein kleines bisschen revidieren muss.

Bevor ihr jetzt aber falsche Schlüsse zieht... nein, ich habe mich nicht in einem übermotivierten Anflug von Euphorie für die nächsten 12 Monate vertraglich an ein Fitnessstudio gebunden. So realistisch bin ich schon, dass mir durchaus bewusst ist, dass dies eine absolute Fehlinvestition wäre. Da könnte ich mein Geld gleich direkt beim Fenster rauswerfen, der Effekt wäre nämlich eh derselbe: das Geld ist in jedem Fall unwiederbringlich weg.

Apfel-Macadamia Cookies, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Was ich meine, ist ja was ganz anderes. Denn im Laufe der letzten beiden Jahre war ich ja niemals müde stoisch an meiner Aussage festzuhalten, dass ich - neben dem Herbst - keine Nüsse mag. Mandeln esse ich ganz gern, allerdings nur in Kuchen und Keksen, Pistazien ab und an... aber dann wird das Angebot für mich auch schon wieder recht dünn. Das hat natürlich zur Folge, dass ich auf diese Art und Weise nur schwer meinen kulinarischen Horizont erweitern kann, wenn ich mich nicht aus meiner Komfortzone heraus bewege.

Zwar lebe ich nicht nach dem Motto Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht, denn ich probiere immer bevor ich entscheide, ob mir etwas schmeckt oder nicht. Aber ich weiß im Grunde sehr gut was mir schmeckt und was nicht... das dachte ich jedenfalls immer.
Auch was Nüsse angeht, habe ich wohl die meisten zumindest irgendwann einmal gekostet. Und ich glaube, dass genau da der Hase im Pfeffer liegt. Die Betonung liegt dabei nämlich auf dem Wort irgendwann... und dann vermutlich nie wieder.

Apfel-Macadamia Cookies, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Kennt ihr das, wenn ihr Jahre zuvor was probiert, es euch nicht schmeckt und es dann nicht einmal giftig von der Seite anschaut? Natürlich kennt ihr das! Und kennt ihr das auch, wenn euch Dinge plötzlich schmecken, die ihr früher verschmäht habt? Natüüüürlich kennt ihr das auch! Wenn ihr mal vergleicht was ihr gegessen, geliebt, verschlungen, aber auch verschmäht habt, als ihr noch kleine Zwerge gewesen seid und was ihr jetzt esst, liebt, verschlingt und verschmäht, dann tut sich da bestimmt die eine oder andere Kluft auf, wenn nicht sogar ganze Schluchten!

Na jedenfalls, die ewig leidige Geschichte namens "Die Nüsse und ich" endete bei mir immer auf die gleiche Art und Weise... irgendwann mal gekostet, irgendwann mal für nicht gut befunden, irgendwann mal abgelegt unter "Danke, aber nein danke". Aber was, wenn sich der Geschmack oder die persönlichen Vorlieben ändern, was ja im Laufe der Jahre immer wieder passiert?! Was, wenn Dinge auf einmal doch nicht mehr so übel sind, sondern so richtig, richtig lecker?! Was, wenn man es nie herausfindet, weil man es nie versucht?

Apfel-Macadamia Cookies, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Tja, genau diesen Gedanken hatte ich, als ich die Cookies bei Sia von Sia's Soulfood entdeckt und mir gedacht habe, dass es jetzt wirklich mal an der Zeit ist über meinen Schatten zu springen und was Neues zu probieren. Das ist auch der Grund warum ich die Sache mit den Vorsätzen nochmal überdenken muss, da ich mir in diesem Jahr vorgenommen habe so einige Experimente in der Küche starten. Natürlich ohne Expolosionen, Rauchgas oder sonstigen ganz üblen Dingen, die man in der Küche eigentlich nicht haben will. Na, wenn "mehr Neues probieren" mal kein guter Vorsatz ist... (Das ist dann aber auch wirklich der einzige Vorsatz, den ich habe! Großes Zuckerbäckerinnenehrenwort mit zwei Fingern in der Höhe!)

Denn ich möchte nicht nur mehr mit anderen Nüssen machen, sondern auch Kräuter in meine Backstube integrieren. Ich liebe Kräuter ja wirklich. Kochen ohne Kräuter ist für mich unvorstellbar. Die Aromen sind so herrlich und es ist unglaublich wie raffiniert man die einfachsten Speisen mit ein paar Kräutern aufmotzen kann. Und da wäre ich auch schon wieder beim springenden Punkt: bisher habe ich immer nur damit gekocht, aber noch nie gebacken! In diesem Jahr soll allerdings Schluss sein damit! Und selbstverständlich habe ich auch schon ein paar Ideen in petto (wer wäre ich denn sonst?)... aber die verrate ich euch natürlich erst, wenn es so weit ist!

Mein persönliches Fazit aus der Geschichte ist jedenfalls: Macadamias sind wirklich lecker...
Und wer mich von meiner Aversion gegen Birnen befreit, den küre ich zu meinem persönlichen Helden... mit Ritterschlag, einem dicken Orden auf der Brust und allem Pipapo!

Apfel-Macadamia Cookies, Viktoria's [Kitchen] Secrets

Nun aber zurück zu diesen wunderbaren Cookies, die mich dazu gebracht haben nicht immer nur zu den Mandeln zu greifen. Ich sage euch, diese Teilchen sind - um es mit Sia's Worten zu sagen - herrlich saftig, am Rand ein wenig knusprig und durch die Macadamia auch ein bisschen crunchy.

Ich schreibe euch das Rezept in diesem Fall nicht auf, weil ich es euch so wie es bei Sia steht uneingeschränkt weiterempfehlen kann und nichts daran ändern würde. Also klickt einfach mal zu ihr rüber, wenn auch ihr die Cookies nachbacken wollt.

Kommentare:

  1. Schön das du den weg zu den nüssen zurückfinden willst :) die cookies klingen wirklich äusserst schmackhaft! :) bin schon sehr gespannt welche backrezepte mit kräuter du ausknobeln wirst, ich freu mich auf deine posts :)
    lg lisa :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa,

      ja, ich bin auch schon sehr gespannt auf die Kräutersaison!
      Schön, dass du dabei bleibst :)

      LG

      Löschen
  2. Das freut mich richtig, dass dir die Cookies sehr gut geschmeckt haben. Backen mit Nüssen mag ich sehr gerne. Und wie schön, dass du nun Nüssen eine zweite Chance gegeben hast. Was deine Birnenaversion angeht, probier mal meine Mohnschnecken mit Birnenkompott aus. Wer weiß vielleicht schmeckt es dir ;-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sia,

      Ja, ich werde die Schnecken mal probieren :)
      ich hoffe, dass mir das Kompott schmecken wird!

      LG

      Löschen