Dienstag, 9. Juni 2015

Erdbeer Kokos Tiramisu

Habt ihr es schon gesehen? Natürlich habt ihr das! Denn wenn ihr diese Zeilen lest, heißt das ja, dass ihr meinen Blog angeklickt habt. Und wenn ihr meinen Blog anklickt, heißt das, dass ihr bereits mein neues Design bewundert. Ich hoffe doch sehr, dass ihr es bewundert. Denn ich bewundere es! Und wie auch noch!

Ich bin so glücklich damit und kann mich kaum satt sehen daran, das glaubt ihr mir gar nicht! (An dieser Stelle müsst ihr euch bitte so riesengroße knallrote Herzen in meinen Augen vorstellen, wenn ich meinen Blog ansehe!) 

Bisher war es ja immer so, dass ich selbst daran gebastelt hab... so irgendwie mit diesem gefährlichem Halbwissen. Ich, das Fräulein Inkompetenz in Person in Sachen Layout und Design. Ideen hatte ich ja schon immer so viele im Kopf wie ich was gestalten möchte, wie ich was wo angeordnet haben will, wie ich die Schriftart haben will, wie mein Logo sein soll, bla bla bla.... Aber wie es oft so ist, scheitert es an der Umsetzung mangels Qualifikation. Ich hatte bisher auch - ehrlich gesagt - nicht wirklich viel Lust mich großartig mit Photoshop und anderen Programmen näher zu beschäftigen. Denn bis ich soweit gewesen wäre mir selbst ein entsprechendes Logo und ein komplettes Template für meinen Blog zu basteln, wäre wohl noch viel Wasser die Donau runter gelaufen, seeeehr viel Wasser.

Ich habe andere Hobbies, denen ich viel lieber nachgehe und überlasse die Bastelarbeiten am Computer lieber den Leuten, die das besser können als ich... und auch mehr Freude daran haben.
Layout plus Logo gestalten wird nie mein Steckenpferd werden, gebe ich zu. Aber das macht ja auch nichts, denn der Schuster bleibt ja auch bei seinen Leisten.

So, nun hatte ich zwei Möglichkeiten... entweder mit so optisch... ääääh... weniger durchdachten Blogdesign leben oder doch lieber auf jemanden zurück greifen, der solche Dinge einfach voll drauf hat. Und irgendwie bin ich dann auf Conny alias Frau Zauberstift gestoßen. Ich kann euch leider nicht mehr sagen wie ich auf sie gekommen bin, aber ihr kennt das ja... manchmal klickt man sich von einem Link zum nächsten und über 100 Ecken landet man auf einmal auf einer Seite und man denkt sich Hey, sehr cool!. Ja, und so war es auch bei Conny.

Sofort war ich von ihren Arbeiten begeistert und auch die Resonanz, die sie bekommt, spricht für sich. Also habe ich sie angeschrieben und war sogar ein ganz kleines bisschen nervös, weil ich wusste, dass mein Baby jetzt endlich mal ein hübsches Kleid bekommen wird von jemandem, der mit Leib und Seele bei der Sache ist.

Und ich sollte nicht enttäuscht werden. Der Kontakt war so herzlich auf der einen Seite und so kompetent und und professionell auf der anderen Seite. Mit Ideenreichtum und vielen guten Vorschlägen, aber auch viel Einfühlungsvermögen und Verständnis geht sie an die Sache ran und zaubert Dinge, die ich im Leben so nie zustande gebracht hätte. Mit einem Satz: Danke, liebe Conny, für den freundlichen Kontakt, die Umsetzung, deine Arbeit. 

Das Design ist genau so wie ich es mir vorgestellt habe. Nicht zu viel Schnickschnack, einfacher Aufbau, keine leuchtenden Farben, die einem eher die Augen raushauen bei jedem Anblick.
Die Aufteilung ist wie gehabt. Ihr findet also alles an den alten Stellen, außer meine Social Media Buttons, die sind jetzt nämlich ganz unten am Ende jedes Beitrags. Aber schaut euch einfach mal selbst um und bewundert mit mir gemeinsam mein neues Design! Ich hoffe, ihr seid mindestens genauso begeistert wie ich selbst. :)

Erdbeer_Kokos_Tiramisu (10)

So, genug der Lobhudelei. Ich will mich nun wieder den eigentlichen Dingen widmen. Zur Feier des Tages gibt es heute ein sommerlich leichtes Tiramisu mit Erdbeeren und Kokos, das - mal wieder - ganz ohne Ei auskommt. Das ist nämlich eine nicht ganz so unwesentliche Tatsache im (Hoch-)Sommer, wenn mal die Kühlkette unterbrochen werden sollte.

Ihr habt mit diesem Tiramisu vielleicht ein paar Minuten mehr Arbeit, als mit einem klassischen, aber es lohnt sich wirklich. Und wie das halt so ist bei einem Tiramisu, es lässt sich ja so wunderbar vorbereiten. Also, wenn es am Vormittag noch nicht sooooo brütend heiß ist, stellt euch in die Küche und genießt es dann am Abend mit Freunden als Dessert nach einem Grillabend, oder auch alleine auf dem Balkon oder der Terrasse. Egal wie oder wo oder mit wem... ihr müsst es jedenfalls nur noch aus dem Kühlschrank nehmen und servieren, wenn ihr es braucht.

Erdbeer_Kokos_Tiramisu (3)

Für das Tiramisu:

- 250 g Topfen
- 500 g Mascarpone
- 50 g Kokosraspel
- 125 g Zucker
- Saft von 1/2 Zitrone
- 1 große Dose Kokosmilch
- 500 g Erdbeeren
- 100 g Gelierzucker 3:1
- 1 Packung Biskotten

Die Erdbeeren waschen, putzen, pürieren und je nach Bedarf durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen. Das Erdbeermus mit dem Gelierzucker in einen Topf geben zum Kochen bringen. etwa 3 bis 4 Minuten köcheln lassen. etwas Abkühlen lassen.

Topfen, Zucker, Zitronensaft und Kokosraspel mit dem Mixer glatt rühren. Mascarpone unterheben und ebenfalls glatt rühren. Sollte die Masse zu dick sein, etwas von der Kokosmilch dazu geben.

Die Biskotten in die Kokosmilch tauchen und den Boden einer Form damit belegen. 1/3 der Kokosmasse darauf verstreichen und 1/3 der  Erdbeersauce darüber träufeln. Wieder so schichten: Biskotten, Kokoscreme, Erdbeersauce, Biskotten, Kokoscreme, mit Erdbeersauce abschließen.
Zum Kühlen in den Kühlschrank stellen für mindestens 4 Stunden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen